Suche
Close this search box.

Otto Habel (1922-1996): Wandmosaik aus der Dreifaltigkeitskirche in Ravensburg (1965)

Otto Habel (1922-1996) wurde bekannt für sein Mosaik mit dem Himmlischen Jerusalem in der Stuttgarter Domkirche St. Eberhard von 1961. Daraufhin wurde er beauftragt, für die gerade in Planung befindliche Dreifaltigkeitskirche in Ravensburg (Schwaben) ein Mosaik mit gleichem Motiv zu schaffen. Auch diese Kirche gehört zur römisch-katholischen Konfession. Hier in Ravensburg kommt der Charakter des Himmlische Jerusalem besonders deutlich zum Vorschein. Bereits in Position und Größe nimmt das Werk eine besondere Stellung ein, da es einen Großteil der Apsiswand über dem Altar beherrscht. Die Stadt zeigt sich in Quadratform, in welchem das Lamm auf sieben Augen steht. An den Seiten des Quadrats befinden sich jeweils drei Tore, von denen eine Öffnung zum Lamm hinführt. Somit wird die Stadt in zwölf Teile untergliedert. Das Mosaik ist aus relativ großen Natursteinen gesetzt, in welche Habel auch Edelsteine eingearbeitet hat. Diese haben eine beachtliche Größe, so dass das Kunstwerk eine Tendenz zum Relief entwickelt und auch einen deutlichen Schattenwurf zeigt. Um das Quadrat hat der Künstler weitere Elemente in Stein eingefügt, so oben eine Zackenstruktur, in der man Strahlen wie ebenso gut Vögel sehen kann. Rechts außen stehen zwei Figuren: der Seher Johannes zusammen mit einem Engel. Von dort aus streben zahlreiche Menschen dem Lamm zu, nach unten scheinen sie Verzweiflung und Schmerz auszudrücken. Unten sind auch an zwei Stellen Posaunen eingesetzt, die die Toten dazwischen wecken. An der linken Seite hat Habel Figuren hinzugefügt, welche die vier Evangelisten repräsentieren.

Eine Besonderheit am Rande: Mit dem Tabernakel von Josef Henger aus dem Jahr 1967 gehört die Dreifaltigkeitskirche in Ravensburg zu denjenigen Kirchen, in denen das Himmlische Jerusalem zwei Mal an einem repräsentativen Ort zu finden ist.

Kath. Pfarramt St. Jodok (Hrsg.): Dreifaltigkeitskirche Ravensburg-West. Zur Weihe der Dreifaltigkeitskirche zu Ravensburg am Dreifaltigkeitssonntag, 13. Juni 1965, Ravensburg 1965.
Lothar Altmann: Otto Habel zum 70. Geburtstag, in: Das Münster, 45, 1992, S. 228-229.

 

tags: Schwaben, Otto Habel, Edelstein, Auge, Baden
Share:
error: