Suche
Close this search box.

Weltgericht aus St James the Great in South Leigh (15. Jh.)

Die Wandmalereien in der Kirche St James the Great von South Leigh in Oxfordshire datieren aus dem 15. Jahrhundert, als die Kirche umgebaut und erweitert wurde. Die Malereien umfassten ursprünglich das Jüngste Gericht, die sieben Todsünden, den Heiligen Michael, eine Verkündigungsszene und den Heiligen Clemens. Das Himmlische Jerusalem findet sich auf der linken Seite des Apsisbogens unter dem einladenden Leitmotiv „Venite, benedicti patris mei“. Eine Art Rampe bringt eine kleine Schar Geretteter – darunter zwei gekrönte Häupter, die ansonsten nackt sind – zu Petrus. Männer wie Frauen befinden sich darunter. Dahinter erhebt sich das Himmlische Jerusalem mit einer Ähnlichkeit mit der Darstellung im Stuttgarter Psalter aus dem 9. Jahrhundert und Arbeiten Cimabues. Die hier zu sehende Seite der Stadt besteht aus sechs schmalen, abgestuften und geschmückten Türmen. Dazwischen findet man Wandfelder, die, wie auch auf den Türmen, vergitterte Fenster zeigen, was vermutlich Bleiglas darstellen soll. Über der Zinnenkrone der Mauer sieht man in regelmäßigen Abständen Wächterengel mit ausladenden Flügeln im Zackenstil. Vor der Stadt erstreckt sich eine hügelige Wiese, deren einzelne Blumen, die zum Teil gar nicht mehr im heutigen England wachsen, botanisch bestimmt werden konnten.
Das Wandgemälde, das viele Jahrhunderte unter Putz lag, findet sich am östlichen Ende der Nordwand. Um 1870 wurden die Malereien wiederentdeckt und 1872 sogleich von John Burlison (1843-1891) und Thomas Grylls (1845-1913) restauriert. Eine Besonderheit am Rande: Der kahlköpfige Mann, der vor sich ein Wappenschild hält (ganz rechts, oberhalb der Rampe) gehört nicht zur Wandmalerei, sondern ist Teil der Architektur. Er befand sich bereits dort, als die Wand noch unbemalt war und hat mit dem Himmlischen Jerusalem nichts zu tun.

George Herbert Bletchly: A short history and a description of the church of St James the Great at South Leigh Oxon, Abingdon (1982).
Valerie Hirst: St James the Great, (South Leigh) (1996).
Nikolaus Pevsner, Jennifer Sherwood: Oxfordshire, London 2002 (2), S. 769-770 (The buildings of England).

 

Beitragsbild: A. Marshall

tags: Weltgericht, Mittelalter, Renaissance, Perus, England, Rampe, Wiese
Share:
error: