Suche
Close this search box.

Karl-Josef Schneider (1935-2023): Grabstele aus Siegburg (1983)

Auf dem Nordfriedhof von Siegburg befindet sich das Gemeinschaftsgrab des Ehepaares Ingeborg und Heinz Ellenberger. Die Stele aus Muschelkalk wurde 1983 von dem Bildhauer Karl-Josef Schneider angefertigt, in dem Atelier des Künstlers nur wenige Hundert Meter entfernt. Es besteht aus einem schlichten Unterteil mit den Namen und Lebensdaten der Verstorbenen und einem quadratischem Oberteil mit dem eigentlichen figürlichen Schmuck. Im Gegensatz zu vielen anderen Grabsteinen wird das Himmlische Jerusalem hier nicht lediglich durch eine Himmelspforte angedeutet, sondern die Stadt zeigt sich mit vielen ihrer Merkmale: in einer Art ovalen Mandorla steht das Lamm Gottes im Zentrum.

Es ist von zwölf Toren umgeben, die zu eng aneinander gesetzten Dreiergruppen vereint sind. Es sind jeweils Tortürme mit drei Zonen und flachen Kuppeln als Abschluss. Durch schräge Mauern sind sie verbunden und umschließen das Lamm vollständig. Vorbild in der Wahl dieser Motive und Art der Darstellung war vermutlich die romanische Bamberger Apokalypse der Zeit 1000 n. Chr. (vgl. mit beidem auch ein späteres Buchcover mit einer überraschend ähnlichen Konzeption). Aufgrund seiner Qualität steht dieser Grabstein wie auch Teile des Siegburger Nordfriedhofs unter Denkmalschutz.
Karl-Josef Schneider wurde 1935 in einen Steinmetztbetrieb hineingeboren, seit Vater Oswald Schneider hatte 1932 den Betrieb am Nordfriedhof gegründet. Mitte der 1960er Jahre übernahm Karl-Josef Schneider den Betrieb, der jetzt den Namen „Siegburger Werkstatt“ führte. Hier arbeitet er nach einer von den Grundsätzen des Christentums geleiteten Ästhetik, was vor allem bei Grabplastiken oder Wegekreuzen zum Ausdruck kam. Aber auch profane Werke entstanden, etwa zwei Brunnen in der Innenstadt von Siegburg. 1998 übergab Schneider den Betrieb an den Steinmetzmeister Markus Weisheit, der die Tradition an diesem Ort fortführt und hier auch ausbildet. Im Alter von 87 Jahren verstarb der Künstler 2023.

Maria Geimer: Der alte und der neue Friedhof in Siegburg, in: Heimatblätter des Siegkreises, 20, 65, 1952.
Siegburger Blätter: Der Siegburger Nordfriedhof, 27, 2010.

.

tags: Siegburger Land, Grabstein, Grabplastik
Share:
error: