„Atelier für Traditionelle Grabmalkunst“: Grabstein „Porto“ (ab ca. 2003)

Dieser Grabstein hat, was selten ist, einen eigenen Namen: „Porto“. Er wird von der Firma „Atelier für Traditionelle Grabmalkunst“ in Weimar vertrieben. Es handelt sich um einen Doppelstein mit Treppe, die beide durch ein lateinisches Kreuz in Edelstahl verbunden sind. Das Kunstwerk in den Maßen 100 x 80 x 20 Zentimeter hat ein Gewicht von 310 Kilogramm.
Bei diesem Grabstein handelt es sich um einen der erfolgreichsten Grabsteine der letzten Jahre, die man auf verschiedenen Friedhöfen im deutschsprachigen Raum auffinden kann. Auch zahlreiche Steinmetze in ganz Deutschland vertreiben diesen Stein und tragen zu seiner Popularisierung bei. Zum Erfolg trägt sicher auch der Spruch bei: „Deine Schritte sind verstummt, doch die Spuren Deines Lebens bleiben“, der eher den modernen Zeitgeist wiedergibt als biblische Verse, die man heutzutage auf Grabmalen seltener findet.
Eines der frühesten Beispiele für „Porto“ befindet sich auf dem Friedhof von Velburg (2003), ein jüngeres Beispiel findet man auf die Friedhof von Steppach bei Pommersfelden, hier zu sehen. Porto ist das italienische Wort für Hafen und damit ist wohl auf die Himmelspforte angespielt. Diese ist, zusammen mit den zu ihr führenden Treppen, das zentrale Merkmal des linken Steins. Die Treppen beginnen bereits am rechten Stein unten, führen dann nach links, um sich in der Mitte des Steins nach rechts zu wenden, bis schließlich zur Pforte. Diese ist als Rundbogen ein Durchbruch und lässt das Licht auf die obersten Stufen fallen. Kompositorisch ergänzend sind der Pforte auf dem gegenüber liegenden Stein drei rechteckige Farbsteine in Blau gesetzt. Bei diesem Beispiel haben die beiden zentralen Stelen eine weiße Färbung. Zwischen ihnen ist das Kreuz auf einen grau marmorierten Block gesetzt. Es gibt, unter Mitarbeit verschiedener Steinmetze, zahlreiche weitere Fassungen von „Porto“, bei denen die Stelen mitunter eine dunkle Färbung haben, oder bei denen der verbindende Block zwischen ihnen aus dem gleichen Stein (Granit Orion) gearbeitet ist.

.

tags: Grabstein, Stele, Himmelspforte, Treppe, Granit, Kreuz, Friedhofskultur
Share: