Max van der Linden (1922-1999): Keramikarbeit (um 1980)

Der belgische Keramikkünstler Max (vollst. Maximilian) van der Linden (1922-1999) hat das Sujet Himmlisches Jerusalem mehrfach in seinem umfangreichen Schaffen aufgegriffen. Das erste Mal vermutlich 1965 bei einem Werk aus glasiertem Ton in der Krypta von St. Jan in Beauraing (belgische Provinz Namur). Dort befindet sich ein Kreuzweg. Dessen zwölfte Station „Jezus sterft aan het kruis“ zeigt den verstorbenen Christus am Kreuz, dessen Seele von zwei Engeln in ein weiß-türkisfarbenes Himmlisches Jerusalem gebracht wird. Die Stadt schwebt in einer goldenen Gloriole, die von einem Zackenkranz umrundet ist, aus der immer wieder einzelne Zacken herausragen.
Ein weiteres, wesentlich jüngeres Himmlisches Jerusalem schwebt auf Wolken direkt über dem Turm zu Babel, und treffend lautet der Titel dieses Werkes „La tour de Babel“ (230 x 80 cm). Von dieser Arbeit existieren mehrere Kopien, eine davon auf dem Bauernhof d’Agbiermont in Nodebais (Beauvechain), geschaffen um 1980, eine andere ist im Centre public d’action sociale in Wavre unweit von Brüssel öffentlich ausgestellt (oben).
Zu sehen sind sich nach oben verjüngende Kirchtürme wie auch Moscheen mit goldenen Kuppeln, dazwischen immer wieder Grün für Pflanzen und Bäume. Eine der Kopien zeigt zu beiden Seiten des Himmlischen Jerusalem im unteren Bereich Babelarchitekturen, einschließlich zeitgenössischer Hochhäuser. Von der oberen göttlichen Stadt ist der untere Bereich durch einen Wolkenfries geteilt. Die gesamte Architektur ist als Relief in Ton herausgearbeitet, Max van der Linden zeigt eine Fülle von Türen, Fenstern, Ornamenten und andere Architekturdetails, allerdings im Jerusalem keine lebendigen Figuren wie Gerettete oder Engel. 

 Max van der Linden: Céramiques, (Bruxelles) 1969.
Max van der Linden, Alleur (1991).
Claus Bernet: Gemacht für die Ewigkeit: Steinwerke des Himmlischen Jerusalem, Norderstedt 2013 (Meisterwerke des Himmlischen Jerusalem, 8).

 

Beitragsbild: H. Lepage

tags: Keramik, Belgien, Babel, Wolke, Moschee, Relief
Share:
error: