Suche
Close this search box.

Giraldo de Merlo (1574-1620): Retabel der Kathedrale zu Sigüenza (1609)

Der Aufsatz des Hauptaltars („Retablo Mayor“) aus der römisch-katholischen Kathedrale Santa Maria zu Sigüenza, einem kleinen Ort im spanischen Hinterland, wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts, wahrscheinlich im Jahr 1609, angefertigt. Beteiligt an dem überreichen Renaissancekunstwerk waren Giraldo de Merlo (1574-1620) und seine Malerschule. Seine Arbeiten markieren den Übergang von der Renaissance zum spanischen Barock. Außer dem Hauptaltar von Sigüenza schuf der Bildhauer noch Marmorskulpturen für die Karmeliten von Ávila, den Hauptaltaraufsatz für die Kathedrale von Ciudad Real, mehrere Skulpturen in Toledo und den Hauptaltaraufsatz für die Basilika von Guadalupe in der Provinz Cáceres.
In Sigüenza zeigt der Altaraufsatz neben Szenen aus dem Leben Mariens und Christi an der unteren linken Bildtafel eine Darstellung der Maria Immaculata. Es ist ein halbprofilierter Schnitzaltar aus Eichenholz, die nach seiner Fertigstellung mit Ölfarben koloriert und teilvergoldet wurde. Solche profilierte Arbeiten waren beliebt, man kennt sie auch aus Ligurien und sogar aus Mexiko.
Gegenüber dem Davidsturm rechts wurde links eine helle, goldene Himmelspforte gesetzt, die hier pars pro toto für das Himmlische Jerusalem steht. An ihre linke Seite wurde eine Palme in einer Art und Weise hinzugefügt, dass man aus Entfernung glaubt, eine Arkadenreihe zu sehen. Die Vorlage zu diesem Werk sind die großen spanischen Ölmalereien der Maria Immaculata des frühen 16. Jahrhunderts, namentlich Guglielmo Caccia, Miquel Bestard, Diego Gómez.

Antonio Herrera Casado, Juan José Asenjo Pelegrina, Felipe Peces Rata: La catedral y el museo diocesano de Sigüenza, (Saragossa) 1992.
La catedral de Sigüenza. La puesta en práctica de un plan director, Barcelona 2006.
Claus Bernet: Maria Immaculata: Das katholische Jerusalem, Norderstedt 2014 (Meisterwerke des Himmlischen Jerusalem, 14).

 

tags: Kathedrale, Spanien, Altar, Renaissance, Barock, Maria Imaculata, Porta Coeli, Holz
Share:
error: