Michael und Arthur O’Connor: St Eurgain and St Peter in Northop (1867)

Das Kunstwerk „Angels Adoring the Trinity with the New Jerusalem“, zu Deutsch etwa: „Die Engel bestaunen die Trinität und das Neue Jerusalem“ besteht aus einem Doppelfenster, welches in der Mitte durch das goldfarbene Himmlische Jerusalem verbunden ist. Es entstand in Erinnerung an Edward Lewis, der mit 56 Lebensjahren 1833 gestorben ist. Nach dem Tode seiner Frau Mary im Jahr 1866 wurde ein Jahr darauf das Fenster fertiggestellt, vermutlich aus Mitteln des Nachlasses und zur Erinnerung an das Ehepaar.
Das Fenster aus der Londoner Werkstätte von Michael O’Connor (1801-1867) und Arthur O’Connor (1826-1873) wurde in St Eurgain and St Peter in Northop (Wales) an der Südseite des Altarraums eingesetzt. Wer genau für die Werkstätte das Fenster entworfen hat, ist nicht bekannt. Vielleicht waren es die Gebrüder O’Connor, da das Fenster unten rechts mit „O’Connor London AD 1867“ signiert wurde. Das Himmlische Jerusalem steht auf einem massiven Edelsteinfundament, welches aus fünf Bändern aus unterschiedlichen Farben und Musterungen besteht. Weitere Bänder sind vermutlich durch die Wolken darunter verdeckt. Darüber zieht sich eine Mauer mit vielfältigem Ornament, Fenstern, Türmen und Toren. Jeweils eines der Tore sieht man auf einer Fensterbahn. Es besitzt schmale Seitentürme und ist mit einem Wächterengel besetzt. Die beiden Fenster sind durch einen breiten Träger geteilt, der die Stadt brutal zweiteilt. Genau an dieser Position ist ein drittes Tor zu vermuten.
Kompositorisch geschickt ist die Stadt komplett von Engeln umgeben, die sie wie in einem Medaillon schützt und rahmt. Vor allem die Physiognomien und Gesten der Engel sind eine Meisterleistung des Viktorianismus und zeigen bereits Merkmale der späteren Nazarener.

Edward Hubbard: The buildings of Wales, Clwyd 1986.
Malcolm Seaborne: Victorian and later stained glass windows in Flintshire churches, Mold 1996.
Claus Bernet: Kirchenfenster und Glasarbeiten, Norderstedt 2013 (Meisterwerke des Himmlischen Jerusalem, 6).

 

tags: Adoranten, Nazarener, Wales
Share: