Suche
Close this search box.

Hildegard Bienen (1925-1990): St. Paul in Bocholt (1980)

Hildegard Bienen (1925-1990) aus Hamminkeln schuf ein Jerusalems-Fenster (138 x 116 Zentimeter) für die römisch-katholische Kirche St. Paul in Bocholt. Man findet es dort als Tauffenster in einem Bereich rechts neben dem Altar, der Tauffeierlichkeiten vorbehalten ist. An dem Fenster für das Bocholter Kirchenschiff in gelbrotem Antik- und Opalglas arbeitete sie 1980/81 und fand hier eine Formsprache, der sie sich bei späteren Kunstwerken noch häufiger verwenden sollte.

Ähnlich wie bei einem mittelalterlichem Beatus-Jerusalem sind die Tore nach außen geklappt, sie ragen hier sogar über den gelben Rand der Stadt hinaus. Am Fundament, seitlich der Tore, vereinzelt auch im Giebel der Tore sind auch die zwölf Perlen Jerusalems zu finden. Es ist jeweils eine große Perle, während die Oberfläche der Tore mit weiteren kleineren Perlen verziert ist. Es sind Glaskugeln im Halbprofil, die dem Werk eine plastische Note verleihen. Im Inneren dominiert das göttliche Lamm neben dem versiegeltem Buch in einem roten Medaillon. Um das Lamm sind an vier Seiten die Evangelisten positioniert, im Uhrzeigersinn handelt es sich um Matthäus/Engel, Lukas/Stier, Markus/Löwe und Johannes/Adler. An der linken und rechten Seite finden sich auch menschliche Figuren, es sind Adoranten bzw. Märtyrer mit Palmwedeln, die das Lamm bzw. Christus anbeten. Von oben nach unten zieht sich noch der Lebensfluss durch das Fenster und teilt es mit seinem weißen Wellenband in zwei Hälften.
Dieser Entwurf Bienens wurde noch einem weiteren Fenster zugrunde gelegt. Das war der Fall bei der Kirche Heilig Geist in Mülheim an der Ruhr im Stadtteil Holthausen. Dort ließ Bienen 1981 eine Kopie einbauen. Lediglich die Farben sind in Mülheim anders gesetzt; so sind dort die Perlen gelb und der Hintergrund weiß.

Heinz Dohmen: Hildegard Bienen, Recklinghausen 1991.
Claus Bernet: Kirchenfenster und Glasarbeiten, Teil 2, Norderstedt 2014 (Meisterwerke des Himmlischen Jerusalem, 16).

 

tags: Münsterland, NRW, Hildegard Bienen, Kopie, Plagiat, Evangelistensymbole, Ruhrgebiet
Share:
error: